Logo web
Frauenpower
Wahlplakat

Mitwirkende:

Doris Lehmann

Michael Donaubauer

Peter Lehmann

Karin Plank

Roman Schreiner

Stefan Held

Edel Santa

Christina Mattes

Andrea Böhm

Thomas Hackner

 

Regie:

Hans Einemann

Komödie in 3 Akten von Bernd Gombold

Eigentlich sollte es in der Gemeinde wieder einen Kommunalwahlkampf geben, wie man ihn kennt. Die Ortsgewaltigen kandidieren um das Amt des Gemeinderats, werden selbstverständlich gewählt und treiben in der nächsten Amtsperiode weiterhin ihr Unwesen. Aber alles kommt anders! Bei dieser Wahl hat sich nämlich erstmals eine Frauenliste gebildet mit dem Ziel, die Männerherrschaft im Gemeinderat zu brechen. Dies ist Grund genug für Bürgermeister Gscheidle, den Vormarsch der resoluten "Emanzen" im Wahlkampf zu bremsen. Dazu ist ihm jedes Mittel recht. Kurzerhand beschließt er, seinen neuen Gemeindeinspektor Hannes Klug in die Frauenriege einzuschleusen. Dieser soll als Frau verkleidet- ihn über die Pläne der gegnerischen Liste informieren. Kurz vor der Wahl will der Bürgermeister dann aufgrund der so gewonnenen Informationen zum vernichtenden Gegenschlag ausholen, um den Frauen sämtliche Chancen zu verderben, Hannes spielt jedoch seine Rolle als eine "männergeschädigte Emanze“ so perfekt, daß ihn die Frauenliste zur “Spitzenkandidatin" macht. Schließlich waren es seine Vorschläge, die den Wahlkampf der Damen zur “FRAUENPOWER" werden ließen.

z´ruck